Akazie, Silberakazie

Acacia dealbata

Habitus: Die Pflanze ist ein schnellwüchsiger, aber auch kurzlebiger Baum. Sein einziger Stamm besitzt eine glatte, graue Rinde.

Blätter: Jedes paarig gefiederte Blatt setzt sich aus Hunderten winziger Blättchen zusammen, die mit weißen Härchen überzogen sind, was den Blättern einen silbrigen Schimmer verleiht. Die Härchen haben den Zweck einen Teil des Sonnenlichtes zu reflektieren und den Baum somit vor übermäßiger Verdunstung zu schützen.

Blüten: Die Blütenköpfe sind 5-6mm Durchmesser und hellgelb. Die Hülsenfrucht ist komprimiert und kaum braun eingeschnürt zwischen den Samen.

Blütezeit: März bis April

Standort

Uferzone der oberirdischen Gewässer, und Waldgebieten und anderen bewaldeten Flächen (wächst in Bergwäldern und entlang von Wasserläufen und in trockenen Hartlaubpflanzenwäldern auf einer Vielzahl von Böden, oft an Hängen und unter trockenen Bedingungen.)

Allgemeine Verbreitung

Im südlichen Europa als Zierpflanze auch verwildert.

Eingetragen am 07.01.2015Aktualisiert am 07.01.2015 12:58:11