Lauch, Kugel-Lauch

Allium sphaerocephalon

Habitus: Die Pflanze ist ausdauernd und 30 bis 90 cm hoch. Die Zwiebel ist eiförmig, meist mit weißen Nebenzwiebeln, von weißen bis bräunlichen, nur mit wenigen Rissen zerreißenden Häuten umgeben. Der Stängel ist meist starr aufrecht, bis zur Mitte hinauf beblättert.

Blätter: Die Laubblätter sind halbstielrund, bis 7 (12) mm breit, weitrinnig, nur an der Spitze stielrundlich, bedeutend kürzer als der Stängel. Die Hülle ist 1- oder 2-klappig, häutig, kurz zugespitzt, bleibend oder bald abfallend.

Blüten: Die Scheindolde ist sehr dicht, vielblütig, kugelig, bis ca. 3 cm breit. Die Stiele der innern Blüten sind bis 3-mal länger als die eiförmig-glockigen Blüten. Die Perigonblätter sind elliptisch-eiförmig bis länglich, meist stumpf (seltener spitz), am Kiel in der Regel glatt (seltener rauh), 3 bis 4 mm lang, lebhaft purpurrot, selten rosarot. Die Staubblätter sind länger als die Perigonblätter . Die Staubfäden sind am Grund verbreitert und mit den Perigonblättern verbunden. Die Mittelspitze der innern Staubfäden sind etwa so lang wie die seitlichen Zähne, etwas kürzer (bis nur halb so lang) als das untere ungeteilte Stück des Staubfades.

Blütezeit:  Juni  bis Juli

Standort

An warmen, felsigen Abhängen, auf kahlen, sandigen Plätzen, auf lehmigen Äckern, in Weinbergen, an unbebauten Orten

Allgemeine Verbreitung

Süd- und Mitteleuropa, Kaukasus, Orient, Vorderasien, Nordafrika im westlichen Europa nördlich bis Belgien und bis zur Westküste von England.

Eingetragen am 19.11.2014Aktualisiert am 07.01.2015 12:51:51