Knotenblume, Sommer-Knotenblume

Leucojum aestivum

Habitus: Die Pflanze wird 40 bis 60 cm hoch und ist ausdauernd. Der Stengel ist hohl und zweischneidig. Die Zwiebel ist eirund und 25 bis 40 mm im Durchmesser.

Blätter: Die Blätter sind so lang oder länger als der Stängel, breit linealisch (riemenförmig), zur Blütezeit bereits entwickelt. Der Blütenstängel ist kräftig, hohl, zweikantig und 35 bis 60 cm hoch.

Blüten: Der Blütenstand ist 1-7-blütig, die Blütenstiele sind 25 bis 70 mm lang. Die Perigonblätter sind breit-länglich, 10 bis 15 mm lang, weiß und mit grünlich-gelbem Fleck über der Spitze. Der Griffel ist an der Spitze keulenartig verdickt und meist länger als die Staubgefäße. Die Frucht ist fast kugelig, die Samen sind schwarz und 5 bis 7 mm groß.

Blütezeit:  Mai bis Juni

Standort

In nassen Wiesen, Auenwäldern, in Gräben oder entlang von Kanälen. Entlang der Altläufe der großen Flüsse meist auf periodisch überfluteten, im Sommer trockenen Sumpfwiesen zu finden.

Allgemeine Verbreitung

Fehlt in Europa nur im Nordosten (Polen, Baltikum) sowie in Skandinavien. Sonst kommt die Art mit z. T. großen Lücken vor und reicht nordwärts bis Irland, England, in die Niederlande, nach Dänemark und Tschechien. Von Südosteuropa geht sie ostwärts bis in die Türkei, isoliert auf die Krim und in den Kaukasus.

Eingetragen am 17.11.2014Aktualisiert am 07.01.2015 12:45:03