Magnolie, Tulpenmagnolie

Magnolia soulangeana

Habitus: Die Pflanze ist ein sommergrüner Baum oder großer Strauch, der eine Höhe bis zu 9 m erreicht.  Sie hat eine ausladende Krone auf einem kurzen und meist krummen Stamm. Die Rinde des Stammes ist anfangs glatt und verändert sich mit zunehmendem Alter der Pflanze in ein braungrau mit feinrissiger Borke.

Blätter: Die wechselständigen, kurz gestielten Laubblätter werden zwölf bis 20 cm lang und bis zu 6 cm breit. Sie sind glattrandig und auf der Oberseite von matter, frischgrüner Farbe. Auf der Unterseite sind die Blätter etwas heller und etwas behaart.

Blüten: Die Blütenknospen werden schon im Herbst angelegt zwei seidig behaarte, knospenschuppenähnliche Hochblätter umschließen sie. Die Blüten erscheinen schon vor dem Austrieb des Laubes. Sie stehen endständig und aufrecht an den Zweigen. Auch nach dem Öffnen sind sie noch glockig zusammengeneigt. Die Blütenfarbe schwankt je nach Sorte von weiß über hellrosa bis zu violett. Oft ist das Blüteninnere heller gefärbt, während die Blüten außen und an der Basis dunkler rotviolett gefärbt sind. Die äußeren drei Blütenblätter sind kleiner und etwas grünlich überhaucht, es folgen sechs bis zwölf innere Blütenblätter. Im Zentrum der Blüte sind viele rote Staubblätter und viele Fruchtblätter angeordnet.

Blütezeit:  April bis Mai

Standort

Benötigt einen frischen, leicht sauren Boden, an sonnigen Standorten blüht sie am reichsten. Spätfröste können im Frühjahr die Blüten zerstören, ansonsten ist die Pflanze in Mitteleuropa gut winterhart.

Allgemeine Verbreitung

Gartenpflanze

Gartenkultur: Die erste Kreuzung wurde von Étienne Soulange-Bodin im Jahr 1820 erzielt. Die Hybride wurde schnell als Ziergehölz populär, schon um 1827 wurden erste Pflanzen nach England eingeführt. Während der folgenden Zeit wurden immer wieder Rückkreuzungen mit den Elternarten, aber auch mit anderen Magnolien aus der Sektion Yulania durchgeführt. Heute gibt es eine breite Palette an Sorten, die in den Merkmalen zwischen den Elternarten stehen. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrer Blütenfarbe, der Blütezeit und der Wuchshöhe.

Eingetragen am 16.11.2014Aktualisiert am 07.01.2015 12:39:32