Knöterich, grauer Ampfer-Knöterich

Persicaria lapathifolia

Habitus: Es handelt sich um ein einjähriges Kraut, dass zwischen 10 und 150 cm hoch wird. Die Stengel sind kahl, seltener auch sehr kurz und angedrückt behaart oder schwach drüsig. Oft sind sie ganz rot, rot überlaufen oder rot gepunktet. Sie wachsen aufsteigend bis aufrecht, stark verzweigt bis nur wenig verzweigt. An den erdnahen Knoten wurzeln sie häufig.

Blätter: Die Blätter sind eiförmig bis lanzettlich und je nach Unterart 2-mal bis 6-mal so lang wie breit. Oft haben sie in der Mitte der Blattfläche einen dunkelroten Fleck.

Blüten: Die Blütenstände stehen meistens endständig, manchmal blattachselständig. Sie bestehen aus 2–5 locker voneinander getrennten Scheinähren. Diese selber sind dicht walzenförmig. Sie können aufrecht oder etwas überhängend sein. Ihr Durchmesser beträgt zur Fruchtzeit 6–8mm. Die Blüten sind grünlichweiß bis rosa. Sie bestehen aus 4, seltener 5 Tepalen.

Blütezeit: Juli bis Oktober.

Standort

Wächst meist an nassen oder feuchten, offenerdigen, sowohl schlammigen wie sandigen oder kiesigen, bevorzugt nährstoffreiche Stellen wie in Gräben, erdigen Flussufern oder nassen Ackerrändern.

Allgemeine Verbreitung

Die Art ist fast kosmopolitisch verbreitet. In Mitteleuropa ist sie überall verbreitet und häufig.

Eingetragen am 28.02.2016Aktualisiert am 18.05.2016 15:04:33