Grasnelke, Wegerich-Grasnelke

Armeria arenaria

Habitus: Es gibt nur einen Stengel pro Grundblattrosette. Er ist aufrecht, um 2 mm dick und kahl.

Blätter: Die Grundblätter sind zahlreich, 5-12 cm lang und 3-8 mm breit, bleichgrün, im obersten Drittel am breitesten, kahl, mit 3-7 flachbogig von der Basis zur Spitze verlaufenden Nerven und dadurch den Blättern des Spitz-Wegerichs ähnelnd.

Blüten: Die Blüten stehen in einem kopfigen, aus 3-blütigen Teilblütenständen zusammengesetzten, endständigen Blütenstand. An seiner Basis befinden sich trockenhäutige Hüllblätter, die den Stengel unterhalb des Blütenköpfchens auf eine kurze Strecke (etwa 2-4 cm) umhüllen. Die Blütenköpfchen sind 1,5-3 cm im Durchmesser. Die Blüten sind um 4 mm im Durchmesser (ausgebreitet gemessen) und rosa. Die 5 Blütenblätter sind an ihrer Basis verwachsen, vom ausgerandet. Die Kelchröhre ist 10-nervig.

Blütezeit: Juni bis Juli.

Standort

Braucht kalkarmen, aber basenreichen, trockenen, sandigen Boden. Besiedelt Wegränder und sandig-lückige Trockenrasen.

Allgemeine Verbreitung

Mittel-und Südfrankreich und auf der Iberischen Halbinsel, Alpensüdseite, in den Mainzer Sanden.

Eingetragen am 14.02.2016Aktualisiert am 21.02.2016 9:35:18