Korallenwurz

Corallorhiza trifida

Habitus: Ziemlich unscheinbare, zierliche Pflanze. Die Pflanze hat ein korallenartiges, verzweigtes Rhizom ohne Wurzeln, ist 7-25 cm hoch und gelblichgrün.

Blätter: Es gibt am Grund meist 3 bauchige, häutige, den Stengel scheidenartig umfassende Schuppenblätter eigentliche Laubblätter fehlen.

Blüten: Der Blütenstand ist locker, mit 4-9 kleinen, kurz gestielten, abstehenden Blüten. Die Brakteen sind bis 2 mm lang, schuppenförmig und kürzer als der Blütenstiel. Die Sepalen sind grünlichgelb, oft bräunlichrot gefleckt oder überlaufen, gegen die Spitze manchmal mit braunen oder rotpupurnen Rändern, schmal-lanzettlich, rinnig, 4-6 mm lang und 1-1.5 mm breit. Die Petalen sind etwas kürzer als die Sepalen, mit dem mittleren Sepal einen lockeren Helm bildend, innen gelegentlich rötlichbraun punktiert.  Die Lippe ist weiß, am Grund meist mit roten, die Nektarrinne markierenden Flecken, stumpf zungenförmig, 5-6 mm lang, mit mehr oder weniger gewelltem bis leicht krausem, leicht hochgestelltem Rand.

Blütezeit: Mai bis Juli.

Standort

Feuchte, moosige, meist kühle Wälder bis über 2000m, wobei sie sowohl in Buchenwäldern auf Kalk als auch in saueren Nadelwäldern vorkommt.

Allgemeine Verbreitung

Mittel- und Nordeuropa, Chevennen, Pyrenaen, Kaparten, Schottland und Island.

Eingetragen am 08.02.2016Aktualisiert am 14.02.2016 12:15:57