Miere, Gras-Sternmiere

Stellaria graminea

Habitus: Der Stengel ist aufsteigend, zuweilen zwischen anderen Pflanzen klimmend, meist einfach, manchmal oben etwas ästig, schlaff kahl, 4kantig. Die mehrjährige krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 10 bis 50 manchmal bis 80 Zentimeter und bildet einen lockeren Rasen.

Blätter: Die Stengelblätter sind gegenständig, sehr schmal-lanzettlich, bis 4 cm lang und bis 5 mm breit, am Grund schwach bewimpert, sonst kahl, grasgrün.

Blüten: Der Blütenstand ist 3-9blütig (selten reichblütiger) und gabelig verzweigt. Am Ende des Stengels und der Blütenstandsäste steht jeweils nur 1 Blüte. Die Blüten sind weiß, 0,7-1 cm im Durchmesser, selten kleiner. Die Blütenblätter sind bis fast zum Grund 2teilig. Die Kelchblätter sind 3-5 mm lang, meist kürzer als die Blütenblätter und  kahl.

Blütezeit: Mai bis Juli.

Standort

Besiedelt magere Wiesen und Weiden, geht aber auch an Weg- und Ackerränder, in die Randbereiche von Ufergebüschen, auf lichte, feuchte Stellen in Wäldern, vor allem auf Windwurfflächen und auf Schläge.

Allgemeine Verbreitung

Kommt in den gemäßigten Breiten Europas und West- und Mittel-Asiens bis in Höhen von etwa 1.200 Meter über NN. vor.

Eingetragen am 07.02.2016Aktualisiert am 14.02.2016 12:19:12